112-eu

Nächste Termine

02.09.2017
15:00 Uhr
Jahreshauptübung »

Zu Beginn des ersten Ausbildungsdienstes im neuen Jahr wurde den Jugendfeuerwehrangehörigen durch den Jugendwart Christian Kuhlmann der Dienstplan für das Jahr 2017 vorgestellt. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung in Theorie und Praxis stehen auch Spiel, Sport und Spaß, eine Lehrfahrt, ein Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Regionalverbandes, ein Berufsfeuerwehrtag sowie die gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehren aus Püttlingen, Heusweiler und Riegelsberg auf dem abwechslungsreichen Ausbildungsplan.

Bevor es aber mit dem eigentlichen Thema des Ausbildungsabends losging, gab es noch eine kleine Überraschung für die Jugendlichen. Durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins des Löschbezirks Köllerbach konnten für alle Jugendfeuerwehrangehörigen und die Jugendwarte Westen mit dem Aufdruck „Jugendfeuerwehr“ angeschafft werden. Nachdem jeder seine Weste in Empfang genommen hatte, vertrieben sich die Jugendlichen noch die Zeit mit Gesellschafts- und Gemeinschaftsspielen.

Bericht und Foto: Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Püttlingen

An einem Informationsstand auf dem samstäglichen Wochenmarkt stellten die Jugendfeuerwehrangehörigen des Löschbezirks Köllerbach auf dem Köllner Platz den Besuchern ihre Arbeit und ihre Aktivitäten vor. Die Jungen und Mädchen verteilten nicht nur Informationsmaterial über die Jugendfeuerwehr, um so weitere Mitglieder zu gewinnen, sondern die Wochenmarktbesucher konnten auch das durch die Jugendfeuerwehrmitglieder selbstgebackene Weihnachtsgebäck kaufen.

TPL_COM_CONTENT_READ_MORE_TITLE

Zum Abschluss der praktischen Ausbildung für das Jahr 2016 führten die Jugendfeuerwehren aus den Löschbezirken Püttlingen und Köllerbach eine Nachtübung durch.

Geplante hatte die Übung an der staatlichen Förderschule für soziale Entwicklung auf der Ritterstraße der Jugendwart des Löschbezirks Püttlingen, Carsten Münch. Folgendem Übungsszenario mussten sich die Jugendfeuerwehrangehörigen stellen: Aufgrund einer Brandstiftung im Heizungskeller kam es in der Schule zu einem ausgedehnten Brand, der auch auf das darüberliegende Geschoss übergriff. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs fand eine Feier im Schulgebäude statt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung verbreitete sich der Brandrauch im gesamten Gebäude, sodass sich nicht alle Personen ins Freie retten konnten. Über Notruf 112 informierte ein Teilnehmer der Feier die Feuerwehr.

TPL_COM_CONTENT_READ_MORE_TITLE

Um sich auf die Weihnachtszeit vorzubereiten, trafen sich die Jugendfeuerwehrangehörigen des Löschbezirks Köllerbach, um gemeinsam mit ihren Betreuern Weihnachtsgebäck zu backen. Der Schulungsraum wurde zur Backstube umfunktioniert und die Jugendlichen backten Zimtwaffeln, Spritzgebäck und weitere süße Leckereien. Auch solche Gemeinschaftsaktionen werden neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung durchgeführt. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an die Betreuer und an alle Helferinnen und Helfer, die bei solchen Aktionen immer tatkräftig unterstützen.

Um der Bevölkerung die Arbeit der Jugendfeuerwehr zu präsentieren, werden die Jugendfeuerwehrangehörigen am Samstag, 26. November ab 9.00 Uhr, einen Informationsstand auf dem Köllner Platz aufbauen. Dort kann sich die Bevölkerung über die Feuerwehrarbeit informieren. Hier steht auch das selbstgebackene Weihnachtsgebäck sowie Glühwein und Kinderpunsch zum Verkauf. Der Erlös wird natürlich für die Jugendarbeit verwendet.

Weitere Fotos:

Bericht und Fotos: Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Püttlingen

Die Jugendbetreuer des Löschbezirks Köllerbach, Christian Kuhlmann und Markus Simoni, hatten sich für den Gruppenabend der Jugendfeuerwehrangehörigen etwas Besonderes ausgedacht. Diesmal stand keine feuerwehrtechnische Ausbildung auf dem Plan, sondern Kürbiskopfschnitzen. Für alle Teilnehmer hatten sie Kürbisse besorgt, damit die Jugendlichen diese aushöhlen und danach Gesichter in die Kürbisköpfe schnitzen konnten. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und jeder Jugendfeuerwehrangehörige konnte seinen Kürbis nach eigenen Vorstellungen gestalten, was allen sichtlich Spaß machte. Nachdem jeder seinen Kürbis fertig hatte, wurde aus den Resten eine schmackhafte Kürbissuppe gekocht, die am Ende des Ausbildungsdienstes gemeinsam verzehrt wurde.

Weitere Fotos:

Bericht und Fotos: Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Püttlingen

21.08.2017 - © 2017 Feuerwehr Köllerbach - Free Joomla 3.5 Templates.