Alle zwei Jahre findet im Regionalverband Saarbrücken die Abnahme des Leistungsabzeichens der Deutschen Jugendfeuerwehr statt. In diesem Jahr stellten sich 9 Jugendfeuerwehrgruppen aus dem Regionalverband dieser Herausforderung. Ausgerichtet wurde die Abnahme des Leistungsabzeichens durch die Feuerwehr Saarbrücken. Wie schon bei gemeinsamen Übungen arbeiteten auch die Jugendfeuerwehren aus dem Köllertal beim Training zur Leistungsspange gemeindeübergreifend zusammen. So stellten sich zwei Gruppen, bestehend aus Jugendfeuerwehrangehörigen der Feuerwehren Püttlingen, Heusweiler und Riegelsberg den gestellten Anforderungen.

Bevor sich die Nachwuchsbrandschützer den bei der Leistungsspange geforderten Aufgaben stellten, standen natürlich im Vorfeld erst einmal schweißtreibende Übungen auf dem Ausbildungsplan. Um die Jugendlichen optimal auf die gestellten Anforderungen vorzubereiten, trainierten die Jungen und Mädchen wöchentlich unter der Federführung der Feuerwehr Heusweiler. Die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr ist nach der Jugendflamme (hier gibt es 3 verschiedene Stufen) die höchste Auszeichnung, die bei der Jugendfeuerwehr erreicht werden kann. Die Erlangung des Leistungsabzeichens ist nur im Team möglich. Hierzu müssen sich 9 Jugendfeuerwehrangehörige insgesamt 5 Aufgaben stellen. Neben einem feuerwehrtechnischen Teil muss auch ein sportlicher Teil absolviert werden. Im Sportteil steht neben dem Kugelstoßen auch ein 1.500 Meter Staffellauf auf dem Prüfungsplan. Im Bereich des feuerwehrtechnischen Teils mussten die Jugendlichen einen Löschangriff, eine Schnelligkeitsübung, bei der eine Schlauchleitung schnellstmöglich verlegt werden muss und einen Theorieteil durchführen.

Am Ende konnten die Jugendfeuerwehrangehörigen aus Püttlingen das ersehnte Leistungsabzeichen der Deutschen Jugendfeuerwehr entgegennehmen. Als kleines Dankeschön für die während der Vorbereitung auf sich genommenen Strapazen hatten Bürgermeister Martin Speicher und Wehrführer Thomas Prinz alle Teilnehmer, deren Eltern sowie die Betreuer zu einer kleinen Feier ins Feuerwehrgerätehaus Püttlingen eingeladen.

Bürgermeister Martin Speicher und Wehrführer Thomas Prinz gratulierten allen Teilnehmern zur erfolgreichen Teilnahme an der Leistungsspange. Bevor alle Teilnehmer ihr Leistungsabzeichen ausgehändigt bekamen, bedankte sich Wehrführer Thomas Prinz bei allen Teilnehmern und Ausbildern für ihr Engagement. „Das Leistungsabzeichen könnt ihr nur als Team erreichen. Ihr habt bewiesen, dass ihr die an euch gestellten Anforderungen, auch gemeindeübergreifend, hervorragend als Gruppe gemeistert habt.“ so Wehrführer Thomas Prinz.

Für 2 Jugendfeuerwehrangehörige stand an diesem Tag auch die Übernahme aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr an. Um aus der Jugendfeuerwehr zur Einsatzabteilung zu wechseln, müssen die Jugendlichen zwei Voraussetzungen erfüllen. Zum einen, die Vollendung des 16. Lebensjahres und zum zweiten die erfolgreiche Teilnahme an der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr. Aus den Händen von Bürgermeister Martin Speicher und Wehrführer Thomas Prinz konnten Lena Kammer und Lars Müller die Übernahmeurkunden in Empfang nehmen. „Ich hoffe, ihr engagiert euch in der aktiven Feuerwehr weiterhin so, wie ihr es bereits in der Jugendfeuerwehr getan habt. Ihr seid unsere Zukunft und wir zählen auf Euch.“ so Thomas Prinz.

Bericht und Foto: Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Püttlingen

15.10.2018 - © 2018 Feuerwehr Köllerbach - Free Joomla 3.5 Templates.