112-eu

Nächste Termine

19.08.2017
16:00 Uhr
Gemeinsame Übung der Gesamtwehr »
02.09.2017
15:00 Uhr
Jahreshauptübung »

Die Jugendfeuerwehren der Löschbezirke Püttlingen und Köllerbach führten am 03. Juni 2016 eine gemeinsame Übung mit dem Jugendrotkreuz des Ortsvereins Saarbrücken-St. Johann im Gewerbegebiet Etzenhofen durch.

Die Übung wurde durch den Jugendwart des Löschbezirks Köllerbach, Christian Kuhlmann, geplant. Im Gewerbegebiet Etzenhofen kam es aufgrund von Schweißarbeiten an einem LKW in einer Industriehalle zu einem Feuer mit starker Rauchentwicklung. In der Halle waren zu diesem Zeitpunkt zwei Angestellte mit Reparaturarbeiten beschäftigt. Der Firmeninhaber informierte über Notruf 112 die Integrierte Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg über das Brandereignis. Die Leitstelle stellte das Telefonat direkt zur Haupteinsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Saarbrücken durch, die daraufhin sofort die Feuerwehr alarmierte.

Zuerst traf das Tanklöschfahrzeug des Löschbezirks Köllerbach an der Einsatzstelle ein. Nach einer kurzen Lageerkundung durch den Einheitenführer machten sich die Jugendlichen an die Rettungsmaßnahmen. Bereits während der Anfahrt zur Einsatzstelle hatten sich die Jugendfeuerwehrangehörigen mit Übungsatemschutzgeräten ausgerüstet, um direkt zur Menschenrettung in die Halle vorgehen zu können. Mit einem C-Rohr ausgerüstet ging es in die stark verqualmte Halle, um die vermissten Personen zu suchen und das Feuer zu bekämpfen. Nach und nach trafen weitere Einsatzfahrzeuge an der Einsatzstelle ein. Schnell wurde durch das Löschgruppenfahrzeug des Löschbezirks Köllerbach die Wasserversorgung aus einem Unterflurhydranten hergestellt und ein Überdrucklüfter vorgenommen.

Die zwei im Gebäude vermissten Personen wurden schnell gefunden und aus der verqualmten Halle gerettet. Außerdem mussten sich die Jugendfeuerwehrangehörigen um zwei weitere verletzte Personen im Außenbereich kümmern. Alle Geretteten wurden an die Helferinnen und Helfer des Jugendrotkreuzes übergeben, die sich um die Verletzten kümmerten und mit der Erstversorgung begannen. Dazu rückte das Jugendrotkreuz des Ortsvereins Saarbrücken-St. Johann mit einem Rettungs- und einem Krankenwagen sowie dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL) an. Die nachrückenden Einsatzkräfte der Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Püttlingen unterstützten bei der Brandbekämpfung im Außenbereich und schirmten in der Nähe stehende Gebäude und geparkte LKW-Auflieger vor dem Übergreifen des Feuers ab. Um genügend Löschwasser zur Verfügung zu haben, wurde aus einem weiteren Unterflurhydranten eine zweite Wasserversorgung hergestellt.

Nachdem alle Personen gerettet und versorgt waren sowie das angenommene Feuer gelöscht war, wurde „Wasser halt“ befohlen. Die Geräte wurden wieder auf die Fahrzeuge verladen und die Übungsteilnehmer rückten danach zur Übungsbesprechung ins Feuerwehrgerätehaus nach Köllerbach ein.

Wehrführer Thomas Prinz bescheinigte allen an der Übung Beteiligten eine gute Leistung und freute sich zu sehen, dass alle mit Freude und Eifer bei der Übung mitmachten. Prinz appellierte auch an alle, Werbung für die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr bzw. der aktiven Wehr zu machen, um so weitere Mitglieder für das Ehrenamt Feuerwehr zu gewinnen. „Man kann nie genug ehrenamtlich Tätige bei der Feuerwehr haben“, so Wehrführer Thomas Prinz.

Danach gab es noch Rostwürste und Getränke für alle. Ein besonderer Dank ging an Jörg Herber, der sein Firmengelände für die Übung zur Verfügung gestellt hatte.

Weitere Fotos:

17.08.2017 - © 2017 Feuerwehr Köllerbach - Free Joomla 3.5 Templates.