Vordergrund, v.l.: Leiter der Laufgruppe, Timo Krächan sowie der Vorsitzende des Fördervereins, Jürgen Becker. Hintergrund: Mitglieder der Laufgruppe

Die Arbeit der Feuerwehrfrauen und -männer stellt eine hohe körperliche Belastung dar. Deshalb ist es auch für die ehrenamtlichen Mitglieder wichtig, regelmäßig Sport zu treiben und den Körper auf mögliche Extremsituationen vorzubereiten.

Aus diesem Grund haben sich Mitglieder der Feuerwehr Köllerbach vor einigen Jahren zusammengetan und eine Laufgruppe gegründet. Interessierte Kameradinnen und Kameraden trainieren meist wöchentlich Herz-Kreislauf-System und Ausdauer und bereiten sich ab und an sogar auf Wettkämpfe vor, von denen schon zahlreiche erfolgreich absolviert wurden.

Damit die Läufer einheitlich als Mitglieder der Laufgruppe zu erkennen sind, hat der Vorsitzende des Fördervereins der Feuerwehr Köllerbach, Jürgen Becker, eigens angefertigte Laufshirts an die Feuerwehr-Laufgruppe übergeben. Der Leiter der Laufgruppe, Timo Krächan, bedankte sich ausdrücklich für die Unterstützung und Förderung des sportlichen Engagements der Mitglieder.

Löschbezirksführer Roland von dem Broch gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins, Jürgen Becker. Im Hintergrund zu sehen: die neuen LED-Rückfahrscheinwerfer.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Püttlingen Löschbezirk Köllerbach e. V. unterstützte erneut den Löschbezirk Köllerbach. Der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Jürgen Becker, überreichte an Löschbezirksführer Roland von dem Broch vier LED-Rückfahrscheinwerfer inklusive Halterungen.

Installiert wurden die LED-Rückfahrscheinwerfer bereits durch die Fahrzeug- und Gerätewarte am Tanklöschfahrzeug bzw. am Löschgruppenfahrzeug. Gerade beim Rangieren und Rückwärtsfahren mit diesen Großfahrzeugen sind diese Rückfahrscheinwerfer eine große Hilfe für die Fahrer. Bei Dunkelheit leuchten die LED-Rückfahrscheinwerfer, die an den Außenspiegeln befestigt sind, die Fläche rund um das Fahrzeug großflächig aus. All dies trägt zur Erhöhung der Sicherheit der Einsatzkräfte bei.

Löschbezirksführer Roland von dem Broch bedankte sich im Namen aller Feuerwehrangehörigen des Löschbezirks Köllerbach beim 1. Vorsitzenden des Fördervereins, Jürgen Becker, für die Beschaffung. „Solche Anschaffungen sind nur durch Mitgliedsbeiträge und Spenden der Fördervereinsmitglieder möglich.“ so Jürgen Becker.

Über weitere Mitglieder würde sich der Förderverein sehr freuen. Wer die Arbeit der Feuerwehr unterstützen möchte, kann dies bereits für 16,00 Euro im Jahr tun. Weitere Informationen zum Förderverein können Sie auf der Internetseite des Löschbezirks Köllerbach (www.feuerwehr-koellerbach.de) unter dem Punkt „Förderverein“ nachlesen oder wenden Sie sich direkt an den 1. Vorsitzenden Jürgen Becker (Telefon: 06806 / 45624).

V.l.: 2. Vorsitzender & stv. Löschbezirksführer Josef Beck, Löschbezirksführer Roland von dem Broch, 1. Vorsitzender Jürgen Becker

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Löschbezirk Köllerbach e.V. fand am 02. April 2016 statt. Der 1. Vorsitzende Jürgen Becker begrüßte alle Anwesenden und berichtete im Anschluss daran über die im abgelaufenen Jahr durchgeführten Aktivitäten. Neben den regelmäßig stattfindenden Vorstandssitzungen berichtete Jürgen Becker auch über zahlreiche Termine, an denen Spenden an die aktiven Mitglieder des Löschbezirks und die Jugendfeuerwehr übergeben wurden. Neben einer persönlichen Knickkopf-Lampe für jeden aktiven Feuerwehrangehörigen wurden im vergangenen Jahr auch zwei CO-Warnmessgeräte und 9 Werkzeugschränke durch den Förderverein angeschafft. Die Jugendfeuerwehr bekam einen Zuschuss zu ihrer Jährlichen Lehrfahrt.

Der Förderverein besteht zurzeit aus 115 Mitgliedern, so Jürgen Becker in seinem Jahresbericht. Turnusgemäß stand noch die Neuwahl eines Kassenprüfers auf der Tagesordnung. Nach Ablauf seiner Amtszeit als Kassenprüfer schied Hans-Albert Ziegler aus und als neue Kassenprüferin wurde Stefanie Rupp gewählt.

Löschbezirksführer Roland von dem Broch konnte noch Wünsche zur Mittelvergabe für das Jahr 2016 äußern. Er bedankte sich auch im Namen aller aktiven Feuerwehrangehörigen und der Jugendfeuerwehr bei allen Mitgliedern des Fördervereins für die finanzielle Unterstützung.

Für bereits 16,00 Euro im Jahr können Sie Mitglied im Förderverein werden und so die Arbeit der Feuerwehr unterstützen. Weitere Informationen zum Förderverein können Sie auf der Internetseite des Löschbezirks Köllerbach (www.feuerwehr-koellerbach.de) unter dem Punkt „Förderverein“ nachlesen. Weiterhin können Sie sich direkt an den 1. Vorsitzenden Jürgen Becker (Telefon: 06806 / 45624) oder an den 2. Vorsitzenden Josef Beck (Telefon: 06806 / 499003) wenden.

Neuer Vorstand des Förderverein Feuerwehr Köllerbach

Mitgliederversammlung beim Förderverein Löschbezirk Köllerbach

Am Samstag, 28. März 2015, fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Püttlingen Löschbezirk Köllerbach e. V. statt. Der 1. Vorsitzende Jürgen Becker berichtete über die Aktivitäten des Fördervereins im abgelaufenen Jahr. So fanden regelmäßige Vorstandssitzungen statt und es wurden auch wieder Spenden an den Löschbezirk sowie an die Jugendfeuerwehr wie es bereits in der Presse zu lesen war übergeben. Zurzeit besteht der Förderverein aus 115 Mitgliedern,so Jürgen Becker.Turnusgemäß stand danach die Neuwahl des kompletten Vorstandes auf der Tagesordnung. In seinem Amt als 1. Vorsitzender wurde Jürgen Becker und als 2. Vorsitzender Josef Beck bestätigt. Die Kasse verwaltet weiterhin Philipp Schampel, hierbei wird er von Anja Beck unterstützt.Die Positionen des Schriftführers und seines Stellvertreters mussten neu besetzt werden. Zum neuen Schriftführer wurde Hans-Jürgen Himbert und zu seinem Vertreter Marco Raber gewählt. Den Vorstand komplettieren Helmut Walter als Beisitzer aus dem Kreis der Feuerwehrangehörigen und Sandor Gaal als Beisitzer der fördernden Mitglieder. Kraft seines Amtes als Löschbezirksführer gehört Karl Kunz ebenfalls dem Vorstand an.Bei der Mittelvergabe für das Jahr 2015 konnte Löschbezirksführer Karl Kunz seine Wünsche äußern und bedankte sich im Namen der aktiven Feuerwehrangehörigen und den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr für die finanzielle Unterstützung.

Förderverein unterstützt den Löschbezirk Köllerbach



Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung (Hauptdienstbesprechung) des Löschbezirks Köllerbach fand eine Spendenübergabe des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Püttlingen Löschbezirk Köllerbach e. V. statt.

Löschbezirksführer Karl Kunz konnte aus den Händen des 2. Vorsitzenden des Fördervereins, Josef Beck, für alle aktiven Feuerwehrangehörigen des Löschbezirks sogenannte „Knickkopflampen“ in Empfang nehmen. Der große Vorteil dieser Lampen ist, dass sie an der Einsatzkleidung befestigt werden können und die Einsatzkräfte so beide Hände zum Arbeiten frei haben. Neben den aktiven Feuerwehrangehörigen profitiert aber auch die Jugendfeuerwehr vom Förderverein, denn auch Aktivitäten der Jugendwehr werden jedes Jahr durch den Förderverein unterstützt.

Zwar ist grundsätzlich die Gemeinde dazu verpflichtet, notwendige Geräte und Ausrüstungsgegenstände für die Feuerwehr zu beschaffen, aber aufgrund der immer schlechter werdenden Haushaltssituation der öffentlichen Hand müssen Anschaffungen verschoben bzw. können erst gar nicht realisiert werden. Um solche zusätzlichen Ausrüstungsgegenstände anschaffen zu können, wurde der Förderverein bereits im Jahr 1997 gegründet, um somit die aktiven Feuerwehrangehörigen und die Jugendfeuerwehr ideell und materiell unterstützen zu können.

Für bereits 16,00 Euro im Jahr können Sie Mitglied im Förderverein werden und so die Arbeit der Feuerwehr unterstützen. Weitere Information zum Förderverein können Sie auf der Internetseite des Löschbezirks Köllerbach (www.feuerwehr-koellerbach.de) unter dem Punkt „Förderverein“ nachlesen. Weiterhin können Sie sich direkt an den 1. Vorsitzenden Jürgen Becker (Telefon: 06806 / 45624) oder an den 2. Vorsitzenden Josef Beck (Telefon: 06806 / 499003) wenden.

17.10.2017 - © 2017 Feuerwehr Köllerbach - Free Joomla 3.5 Templates.